Freitag, 31. Mai 2013

Kann man alles pretotypen?

Pretotyp des Palm Pilot
Image Courtesy of
Computer History Museum
http://www.computerhistory.org
In einigen meiner bisherigen Gespräche mit Innovatoren, Entrepreneuren und anderen Interessierten kam die Frage auf, ob man wirklich alles pretotypen könne. Meist stellt sich dann heraus, dass eigentlich mit dieser Frage gemeint war, ob man deren spezielle Idee ebenfalls pretotypen kann.
Ich halte die allgemeine Frage für eher akademisch, und man kann sicher trefflich über sie diskutieren. Worum geht es aber letztlich? Es geht doch meist um eine oder mehrere spezielle Ideen, für die man sich überlegen kann, wie die anstehenden Businessfragen und gemachten Annahmen so schnell, so billig und so einfach wie möglich getesten werden können -- und nicht, wie man die gesamte Idee oder praktisch alles testen kann. Selbst für die Idee, den Mars zu besiedeln, könnten wir Pretotypen kreieren, um herauszufinden, wieviele Menschen sich dafür anmelden würden. Oder auch, wie im Buch "Pretotypen Sie Es!" ausführlich als "Pinocchio" beschrieben, für den Palm Pilot, dessen Pretotyp wir links im Bild sehen.

Ich hatte vereinzelt auch den Eindruck, dass der eine oder andere gar nicht wirklich wissen will, wie seine Idee ankommt. Er will es einfach durchziehen. Auch das ist natürlich völlig in Ordnung und legitim. Wenn es sein Anliegen ist, seine Idee zu verwirklichen, dann soll er das auf jeden Fall tun und ich würde ihn auch bestärken in seinem Vorhaben. Er muss glücklich sein mit dem, was er tut, das ist ein wesentlicher Aspekt. Er sollte jedoch nicht überrascht oder verärgert sein, wenn seine Erwartungen hinsichtlich des Markterfolges nicht erfüllt werden.

Wie auch im Buch beschrieben, haben wir Pretotypen nicht erfunden. +Alberto Savoia hat nur einem Schritt im Entwicklungsprozess einen Namen gegeben. Ein Schritt, den manche Leute (sehr wenige) auf natürliche Weise bereits tun, ohne einen Namen dafür zu haben, und den andere Leute (viel zu viel) auslassen.

Der Clou beim Pretotypen, und auch, dass wir ein spezielles Wort dafür verwenden, ist es, die Leute zu ermuntern, sich ständig zu fragen: gibt es eine schnellere, billigere, einfachere, Möglichkeit, eine oder mehrere unserer Annahmen zu überprüfen. Fragen Sie so lange, bis Sie etwas gefunden haben, was mindestens eine Ihrer Businessfragen beantwortet und Ihnen kein weiterer schnellerer, billigerer, einfacherer Weg zum Testen einfällt.